Fast-Fitness-Food.com - Die schnelle Fitnessküche

Fotostrecke: Kartoffeln blitzschnell schälen!

Kartoffeln-mit-Schale-Foto

Kartoffeln, extrem vielseitig und Nahrhaft:

Kartoffeln, aus den deutschen Küchen nicht mehr zu verdrängen.

Pommes, Bratkartoffeln, Aufläufe, gekocht mit etwas Butter und Salz, als fester Bestandteil in Gemüsesuppen, Aufläufen, Kartoffelpuffer...

Ich könnte wohl noch Stunden über die unzähligen Verwendungsmöglichkeiten in der Küche philosophieren.

Kein Wunder, denn Kartoffeln bringen mit ihrem recht hohen Kohlenhydrat-Anteil nicht nur richtig Power für recht kleines Geld mit, sondern bringen auch allerhand Vitamine wie Vitamin C, die Vitamine B1, B2, B5, B6 mit auf den Teller.

Davon unabhängig beinhalten Kartoffeln einen nicht zu unterschätzenden Anteil an Mineralstoffen wie Kalzium, Kalium, Magnesium und Phosphor.

Doch eine Sache nervt jeden, der Kartoffeln verarbeiten will: Der Zeitaufwand fürs Schälen!

Doch wir haben einen Trick für Dich, wie Du deine Kartoffeln im blitztempo schälen kannst. Der Clou dabei: Dein Sparschäler bleibt in der Schublade ;-)

Alle Fakten wie gehwohnt in unserer Schritt-für-Schritt Fotostrecke:

Schritt 1 - Waschen und anritzen

Im ersten Schritt die Kartoffeln in der Hälfte mit einem Messer rundherum anritzen.

Schritt 2 - Kartoffeln kochen / dämpfen

Die Kartoffeln mit Schale, wie gewohnt im Wasserbad kochen oder dämpfen.

Schritt 3 - Im Kaltwasserbad abschrecken

Kartoffeln einzeln kurz abschrecken und sofort Schritt 4 ausführen

Schritt 4 - Pelle abziehen

Jetzt von beiden Seiten der angeritzen Hälften die Pelle in einer Bewegung abziehen.

Schritt 5 - Bei Bedarf Augen entfernen

Nach Bedarf Augen und Reste mit einem Messer entfernen
Diese Art der Schalenentfernung bei Kartoffeln geht wirklich super fix und mit 2 Händen noch scheller von der Hand.

Du musst dir übrigens keine Gedanken darüber machen, dass die Kartoffeln im Kaltwasserbad auskühlen könnten.

Kartoffeln speichern, ähnlich wie es bei Eiern der Fall ist, sehr viel Wärme aus dem vorherigen Kochvorgang im inneren.

Jede Kartoffel befindet sich nur ungefähr 5-10 Sekunden im kalten Wasser und kühlen daher nur an der Oberfläche ab.

Sobald Du die geschälte Kartoffel wieder dem Wasserbad entnimmst wird bereits die Wärme aus dem inneren der Kartoffel nach aussen geleitet und die Kartoffel kommt warm auf den Tisch. ;-)

Ich hoffe ich konnte mit dieser kleinen Fotostrecke selbst den ein- oder anderen "Schälmuffel" nochmal Lust auf ein Kartoffelgericht machen.

Denn eines steht fest: Kartoffeln sind (wohl dosiert) nicht nur sehr gesund, sondern auch schlichtweg lecker.

Bis zum nächsten Beitrag also!

Herzlichst,
Andi

Über den Autor dieses Beitrags

Andreas Stahnke ist kein gelernter Koch. Allerdings ist er immer bestrebt sich fort- und weiterzubilden, sobald er für ein Thema sprichwörtlich "Feuer gefangen" hat.

Dies ist beim Thema der gesunden Ernährung, sowie der damit einhergehenden Zubereitung von Mahlzeiten geschehen. Dieses neu gewonnene Wissen gibt er heute gerne an andere Menschen weiter.

Er selbst betreibt Kraft- und Ausdauersport und sieht daher die Fast-Fitness-Küche als ideale Ergänzug zum Training.

Comments are closed.

Cookie-Einstellungen

Bitte wählen sie eine Option. Mehr Informationen über die Konsequenzen Ihrer Entscheidung HIER.

Wählen Sie bitte eine Option um fortzufahren

Ihre Einstellungen wurden erfolgreich gespeichert.

HILFE

INFO

Um fortzufahren müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Hier finden sie Erklärungen zu den unterschiedlichen Optionen:

  • Alle Cookies & Einbettungen erlauben:
    Alle Cookies und Einbettungen werden zugelassen. Darunter Tracking und Analyse-Cookies. (inkl. anonymer Datenerhebung). Einbettungen (iFrames) anderer Webseiten werden erlaubt. Darunter Youtube- & Vimeo Videos, sowie extern gespeicherte Formulare, Grafiken, Töne, Texte und Bilder.
  • Nur Tracking-Cookies deaktivieren, Einbettungen jedoch weiterhin zulassen:
    Externe Tracking- bzw. Analysetools werden deaktiviert. Darunter Google Analytics und ggf. der Facebook-Pixel. Einbettungen (iFrames) anderer Webseiten werden erlaubt. Darunter Youtube- & Vimeo-Videos, sowie extern gespeicherte Formulare, Grafiken, Töne, Texte und Bilder.
  • Keine Cookies & Einbettung erlauben:
    Es werden möglichst keine Cookies gesetzt. Ausnahme bilden technisch absolut notwendige Cookies. Darunter auch "Session-Cookies". Zudem werden keine Einbettungen (iFrames) anderer Webseiten erlaubt. Dazu zählen: Vimeo-Videos, extern gespeicherte- Formulare, Grafiken, Töne, Texte und Bilder. YouTube-Videos bilden die Ausnahme, da diese bei uns ausnahmslos im erweiterten Datenschutzmodus eingebunden werden. Wichtig: Diese Einstellung führt zur eingeschränkten Funktion (Nicht empfohlen)

Sie können Ihre Cookie Einstellungen jederzeit ändern und weitere Informationen einsehen: Datenschutz. Impressum

Zurück